Eine aktive Hausgemeinschaft


Durch gesellige und kulturelle Veranstaltungen, die darauf ausgerichtet sind, die Hausgemeinschaft zu fördern, wird die Möglichkeit geschaffen, den Alltag abwechslungsreich zu gestalten.

Herzstück und Kommunikationsbörse der Seniorenwohnanlage ist die Cafeteria. Am Montagmorgen wird dort die Woche mit einer gemeinsamen Kaffeestunde begonnen, bei der sich die Bewohnerinnen und Bewohner über die Erfahrungen der vergangenen Woche und über die Vorhaben der nächsten Tage austauschen können. In der Cafeteria finden außerdem im Verlauf der Woche regelmäßig unterschiedliche Aktivitäten statt: Gedächtnistraining, Tanzen im Sitzen, das Erzählkaffee und vieles mehr. Im Jahresverlauf werden die jahreszeitlichen Feste in der Hausgemeinschaft gefeiert; des Weiteren werden zahlreiche themenspezifische Veranstaltungen durchgeführt, bei denen oft Musik und Tanz, Brauchtum oder besondere Speisen im Mittelpunkt stehen.

Zudem haben Bewohnerinnen und Bewohner regelmäßig die Möglichkeit, an Ausflügen zu interessanten Orten im Hamburger Umland teilzunehmen.

Auch wenn das Konzept der „aktiven Hausgemeinschaft“ das Betreuungsangebot der Katholischen Seniorenwohnanlage St. Vinzenz prägt, so gilt dennoch der Grundsatz: „Jeder kann, aber niemand muss an der Gemeinschaft teilhaben.“